Die Kirche

Sonstiges/kirche1.JPGDie Ev. Kirchengemeinde Bendorf gehört zur Evangelischen Kirche im Rheinland und dort zum Kirchenkreis Koblenz. Zur Gemeinde gehören Bendorf-Stadt und die Ortsteile Sayn und Mülhofen.

Die Gemeinde hat ca. 3.200 Gemeindeglieder. Das Zentrum des Gemeindelebens ist der Gottesdienst in der alten Medarduskirche aus dem Jahr 1204, die im Jahr 1652 der evangelischen Gemeinde zugesprochen wurde. Seit 1562 wirkten evangelische Pfarrer in Bendorf in einem mehrheitlich katholischen Umfeld am Mittelrhein.

Wand an Wand mit der evangelischen Kirche, durch den gemeinsamen Turm verbunden, steht die römisch-katholische 1864 erbaute neue Medarduskirche. Seit 1740 gab es in Bendorf neben der alten lutherischen Gemeinde auch eine reformierte Gemeinde, deren Glieder hauptsächlich durch die Eisenindustrie zugewanderte französische Hugenotten waren. Im Jahr 1817 vereinigten sich die beiden evangelischen Gemeinden. Heute wird die alte reformierte Kirche von 1775 als evangelischer Gemeindesaal genutzt.

Nach schweren Kriegszerstörungen wurde die alte Medarduskirche in den Jahren 1954-1956 unter Beibehaltung des romanischen Ostchores wieder aufgebaut. Neben der Kirche wurde nach dem Krieg ein evangelisches Altenheim errichtet, das heute als Gemeindehaus genutzt wird und nach Erweiterungen auch einen dreigruppigen KiTa beherbergt.

Heute wollen wir als Gemeinde Jesu Christi in Bendorf ganz bewusst eine einladende, zum Glauben ermutigende missionarische Gemeinde sein. Seit vielen Jahren sind uns die geistlichen Erfahrungen der charismatischen Erneuerung wichtig geworden. So haben neben der intensiv gepflegten liturgischen Tradition auch neue gottesdienstliche Formen ("OASE"), Lobpreisgottesdienste und besondere evangelistische Gottesdienste bei uns ihren Platz. Zusätzlich zu den klassischen volkskirchlichen Arbeitsformen setzen wir besondere Schwerpunkte in der Arbeit mit Kindern, Familien und Jugendlichen. In Hauskreisen versuchen wir eine verbindliche und geschwisterliche Gemeinschaft zu leben. Wir bemühen uns immer wieder durch Seminare zu besonderen geistlichen Themen, durch Glaubenskurse ("Alpha-Kurse") und Gebetsgruppen um eine geistliche Vertiefung unseres Gemeindelebens.